Jubiläumsfeier anlässlich des 125-jährigen Bestehens des Linderhauser Schützenvereins 1894 e.V.

In diesem Jahr blickt der Linderhauser Schützenverein 1894 e.V. voller Stolz auf 125 Jahre Vereinsgeschichte zurück. Als Zusammenschluss von passionierten Schützen im Jahre 1894, ist der Verein heute mit seinen über 100 Mitgliedern eine der Säulen des Schwelmer Vereinslebens. Neben der Bewahrung von Tradition ist es den Linderhauser Schützen immer ein Anliegen gewesen, die Gemeinschaft in Schwelm zu fördern und mit Veranstaltungen über das ganze Jahr hinweg den Zusammenhalt zu stärken.

Um dieses Jubiläum in angemessener Weise zu feiern veranstaltete der Linderhauser Schützenverein am 28. September 2019 eine Jubiläumsfeier im Linderhauser Schützenheim und der Festhalle. An der Veranstaltung nahmen neben zahlreichen Vereinsmitgliedern und, Ihren Partnern und Familien, auch Mitglieder von anderen Schützenvereinen teil. Ganz besonders freute alle Anwesenden, einschließlich des Vorstandes, die Teilnahme der Ehrengäste von der Stadt Schwelm, aus Politik und Verbänden. Sie waren gekommen, um gemeinsam mit den Linderhauser Schützinnen und Schützen das Jubiläum angemessen zu würdigen. Ganz besonderer Dank hierbei an: Cristiane Sartor  (1. Stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Schwelm), Prof. Dr. Bovermann (MdL Düsseldorf), Arnold Kottenstedde (Vizepräsident Westfälischer Schützenbund, Brauchtum und Tradition) und Oliver Flüshöh (1. Vorsitzender CDU Fraktion im Rat der Stadt Schwelm).

Die Eröffnungsrede hielt der erste Vorsitzende des Linderhauser Schützenvereins Michael Schwarz, der die lange Tradition und Geschichte des Vereins hervorhob. Er beschrieb anschaulich die „Meilensteine“ der Entstehung und Entwicklung des Vereins, geprägt von gesellschaftlichen Ereignissen und zwei Kriegen, welche die Rahmenbedingungen, besonders von Schützenvereinen, prägten. Er beschrieb die überaus positive Entwicklung ab den 50er Jahren, eine Entwicklung, die in der Mitte der Gesellschaft stattfand und so auch zu der stabilen und kontinuierlichen Weiterentwicklung regionaler Gemeinschaftsbildung, nicht nur im sportlichen Bereich, beitrug. Auch die anwesenden Ehrengäste gingen in Ihren Reden auf die Rolle von Traditionsvereinen und deren Beitrag zur Gemeinschaft ein, hoben diesen als besonders positiv hervor. Schützenvereine, und so auch der Linderhauser Schützenverein, haben im Laufe der Geschichte zum gesellschaftlichen Wandel beigetragen, diesen mit geprägt und gleichzeitig Tradition bewahrt: „Altes nicht vergessen, Modernes damit verbinden, sozial und zukunftsorientiert fortführen“.

Besonders hervorzuheben ist die von Herrn Prof. Bovermann überreichte Ehrenmedalie des Landes NRW, die das 125-jährige Bestehen des Linderhauser Schützenvereins würdigt und damit auch den damit verbundenen positiven gesellschaftlichen und sozialen Beitrag des Vereins dokumentiert. Ebenso eine besondere Ehrung überreichte Herr Kottenstede, die Ehrenmedalie des Westfälischen Schützenbundes. Weiterhin bot Frau Cristiane Sator in Ihrer Rede den Linderhauser Schützen eine Beteiligung am Schwelmer Heimatfestzug 2020 an, was Vorstand und Vereinsmitglieder sehr freute.

Nach dem „offiziellen Teil“ der Jubiläumsfeier war noch ausreichend Zeit, für interessante Gespräche in fröhlicher Runde. Das vorzügliche und üppige Büfett, frisch gezapfte Getränke und die traditionell gute Stimmung in der Festhalle rundeten den Tag perfekt ab.

An dieser Stelle noch einmal vielen Dank an alle Ehrengäste, Helfer, Freunde und Mitglieder!

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.